Freitag, 30. November 2012

[Rezension] Das Tal 2.1 - Der Fluch von Krystyna Kuhn

© Arena - Verlag


Titel: Das Tal - Der Fluch - Season 2.1
Autor: Krystyna Kuhn
Seitenanzahl: 245 Seiten
Format: Broschiert
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401066072
ISBN-13: 978-3401066073
Preis: 9,99 €





1. Das Tal Season 1.1 - Das Spiel
2. Das Tal Season 1.2 - Die Katstrophe
3. Das Tal Season 1.3 - Der Sturm
4. Das Tal Season 1.4 - Die Prophezeihung

5. Das Tal Season 2.1 - Der Fluch
6. Das Tal Season 2.2 - Das Erbe
7. Das Tal Season 2.3 - Die Jagd 
8. Das Tal Season 2.4 - Die Entscheidung

 
Genau ein Jahr ist vergangen,seit Rose,Robert,David und die anderen ihr Studium am Grace College begonnen haben. Ein Jahr voller schrecklicher Ereignisse und geheimnissvoller Rätsel. Während David und Katie auf das Tagebuch von Dave Yellard stoßen und damit dem Mysterium des Tals ein Stück näherkommen,verschließt Rose Augen und Ohren. Denn sie ist überzeugt davon,dass ihr nichts Besseres als das Tal passieren konnte,nachdem sie vor J.F. aus Boston geflohen ist. Doch dann geschieht ein Mord,der Rose auf grausamer Weise mit der Vergangenheit konfrontiert. Nach und nach begreift sie,dass im Tal jemand lauert,der ihren ganz persönlichen Albtraum nacherzählt.


In diesem Band steht die 18-jährige Rose Gardner in Mittelpunkt. Sie studiert im Hauptfach Kunst, ist seit dem neuen Schuljahr Studienbetreuerin und bewohnt zusammen mit Katie West und Julia Frost ein Appartement. Ihre Freundin Julia sowie ihr Freund Chris sind derzeit auf einem Autorenfestival in Seattle, Benjamin befindet sich wegen der vorhergegangen Ereignissen in einer Privatklinik, Der Rest Von Rose's Freunde (Robert, David und Katie) ins Grace College zurück gekehrt.Krystyna Kuhn schafft es die die Charaktere realistisch darzustellen,indem sie trotz der komischen Ereignisse im Tal normal handeln und auch ihre Gefühle zeigen.

In "Der Fluch" erfährt man mehr über die Gedanken,Ängste,Gefühle und ihre Vergangenheit der Ich-Erzählerin Rose,die sonst immer im Hintergrund der Geschichte war.

In diesem Buch werden jedoch 3 verschiendene Perspektiven dargestellt:
* Rose berichtet über das aktuelle Geschehen
* Rose erzählt,was vor 2 Jahren passiert ist und wieso sie in "Das Tal! gezogen ist.
Es werden auch Tagebuchauszüge von Dave Yellard aus dem 20. Jahrhundert geschildert.

Mich hat das Buch voll in seinen Bann gezogen,sobald ein Rätsel über das Tal und über Rose gelöst war,mussten neue Rätsel gelöst werden.  Der fesselnde Schreibstil von Kuhn überzeugt und man möchte  jederzeit wissen wie es weitergeht.

Was mich jedoch an dem Buch gestört hat ist,dass die Freunde von Rose teilweise in den Hintergrund gerutscht sind.


Ich liebe diese Reihe einfach. Dank des sehr mystischem Tal und der interessanten Charakteren und der packenden Schreibweise wird das Buch zu einem spannendem Leseerlebnis. 


4 von 5 Eulen







Mittwoch, 28. November 2012

Neuzugang: Postkartenkalender

Huhu ihr lieben :]

Wie jedes Jahr habe ich mir für das kommende Jahr feinen Postkartenkalender gekauft.
Es handelt sich um einen Kalender mit den verschiedensten Tiermotiven.





Artikel:  Postkartenkalender "Crazy Animals" zum aufhängen oder hinstellen
Verlag: Heye
Für das Jahr 2013
ISBN: 978-3-8401-1508-0
Länge. ca.16,5cm
Breite: ca. 15,5 cm
Preis: 4,50€

Was haltet ihr von diesen Postkartenkalendern ?







Sonntag, 25. November 2012

[Rezension] Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley

© Blanvalet - verlag
Titel: Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet
Originaltitel: The Sweetness at the bottom of the pie
Autor: Alan Bradley
Seitenanzahl: 400 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3442376246
ISBN-13: 978-3442376247
Preis: 8,99€ 
Die Flavia de Luce Reihe
1. Mord im Gurkenbeet
2. Mord ist kein Kinderspiel
3. Halunken Tod uns Teufel
4. Vorhang auf für eine Leiche
5. Schlussakkord für einen Mord
6. Tote Vögel singen nicht



Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...   

 

Ich habe damals das Buch zum Wichteln bekommen und habe es direkt ins Regal gestellt, da ich aufgrund des Covers dachte es wäre ein Kinderbuch.
Hinterher habe ich das Buch dann doch gelesen und ich muss sagen, dass es alles andere als ein Kinderbuch.
Die elfjährige Protagonistin Flavia de Luce staunt nicht schlecht als sie einen Toten in ihrem Gurkenbeet findet. Da sie begeisterte Chemikerin ist stellt sie schnell fest,dass der Mann nicht natürlichen Todes gestorben ist.
Obwohl dieser Mann den englischen Ort zum ersten Mal besuchte hatte Flavia am Vortag einen Streit zwischen ihrem Vater und dem Toten mit angehört.
Flavia ist sich sicher dass ihr Vater nichts mit dem Mord zu tun hat, doch als ihr Vater inhaftiert wird macht sie sich selber auf den Weg um mehr über diesen mysteriösen Toten herauszufinden...

Breadley's Schreibstil ist so gelingt es die Charaktere so darzustellen, dass sowohl Flavia als auch ihre Familie einem schnell ans Herz wachsen.

Der Kontrast zwischen der Fürsorge um ihren Vater und der Neugierde von Flavia lässt das Buch spannend wirken. 

Ebenfalls spannend wirkt wie Flavia sich selber auf die Suche macht, um Beweise zu sammeln, dass ihr Vater unschuldig ist.



Man sollte sich keinesfalls durch das Cover beirren lassen und dieses Buch lesen.
Während des Buches ist man komplett in der Welt von Flavia und man möchte unbedingt wissen wer der mysteriöse Tote ist und wer ihn umgebracht hat.


4 von 5 Eulen





Donnerstag, 22. November 2012

[Buchvorstellung] Für immer deine Seele von Cynthia Jaynes Omololu

Huhu :)

Guckt mal,was ich entdeckt habe :]


"Als die sechzehnjährige Cole den Tower von London besichtigt, wird sie plötzlich von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht. Doch es sind nicht nur Bilder, die sie plagen, Cole spürt geradezu, was sie sieht: eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Überwältigt fällt sie in Ohnmacht. Und das Erlebnis im Tower ist kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an Orte versetzt, die sie nie zuvor gesehen hat. Sie versteht die Welt nicht mehr. Wird sie vielleicht verrückt?
Als Cole wieder zu sich kommt, liegt sie in den Armen des gut aussehenden Griffon. Er erkennt sofort, dass sie etwas ganz Besonderes ist – genau wie er. Griffon erscheint Cole seltsam vertraut, und sie hat das Gefühl, dass es zwischen ihnen eine tiefe Verbindung gibt, ein gemeinsames Schicksal. Und tatsächlich: Griffon weiß, was es mit den sonderbaren Visionen auf sich hat. Cole ist wie er ein Mensch, der sich an seine früheren Leben erinnern kann. Und sie befindet sich in Gefahr! Als Cole die Puzzlestückchen ihrer ehemaligen Existenzen zusammensetzt, entdeckt sie, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?" (http://www.fuer-immer-trilogie.de/das-buch/)

Der Trailer: 







 Und für Blogger gibt es sogar noch eine Aktion, bei der man das Buch mit etwas Glück gewinnen und vorablesen kann!

Mehr Infos gibt es hier: Zur Seite von "Für immer die Seele" 

Ich wünsche allen viel Glück :}

Mittwoch, 21. November 2012

[Rezension] Gebannt,unter fremdem Himmel von Veronica Rossi

© Oetinger Verlag
Titel: Gebannt-Unter fremdem Himmel
Originaltitel: Under the never sky
Autor: Veronica Rossi
Seitenanzahl: 432 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 378914620X
ISBN-13: 978-3789146206
Preis: 17,95€




1. Gebannt - Unter fremdem Himmel
2. Getrieben - Durch ewige Nacht
3. Geborgen - In unendlicher Weite



       

Zwei Welten,die sie trennen - Eine Liebe die sie eint.
Als Aria aus ihrem geschützten Lebensraum,einem Raum ohne Schmerz und Leid,in die Wildnis verbannt wird,scheint ihr Tod so gut wie sicher. Wäre da nicht Perry, der so anders ist als alles,was sie kennt. Er rettet ihr das Leben. Ganz allmählich fasst Aria Zutrauen zu ihm, und gemeinsam begeben sie sich auf eine gemeinsame Odysee, die Aria bis an ihre Grenzen bringt. Und die Gefühle in ihr weckt - Gefühle für Perry,die sie unbedingt vor ihm geheim halten muss. Denn kann ihre Liebe eine Zukunft haben in einer Welt,in der sie nicht füreinander bestimmt sind?











Gebannt war meine erste Dystopie,die ich gelesen habe und war anfangs etwas skeptisch,ob es mir gefallen würde. Am Anfang war ich etwas verwirrt,da es am Anfang sehr viele Information gab und dennoch Fragen offen blieben. Nach und nach wurden meine Fragen jedoch geklärt und die Geschichte nahm ihren Lauf.
Die Geschichte ist generell von Rossi schön geschrieben und die Idee,dass die Welt zertrümmert ist und die Menschen in den Biosphären Unterschlupf gesucht haben gefällt mir sehr gut.
Genrell gefällt mir ebenfalls die Idee,dass Perry in einer normalen Welt lebt und das dann Aria und Perry sich dort treffen.

Veronica Rossi's schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und man komm trotz der vielen Informationen am Anfang des Buches sehr gut in die Geschichte hinein. Ein weiterer Pluspunkt sind die bildhaften Beschreibung was die Geschichte wirklich erscheinen lässt. 






Diese gute Dystopie ist jedenfalls sehr  empfehlenswert.