Freitag, 10. Mai 2013

[Rezension] The Curse - Vanoras Fluch von Emily Bold

© Emily Bold 
Titel: The Curse - Vanoras Fluch
Originaltitel: /
Autor: Emily Bold
Format: Taschenbuch                                
Seitenanzahl: 382 Seiten
Preis: 9.95€ 






Die The Curse Dilogie
1. The Curse 1 - Vanoras Fluch
2. The Curse 2 - Im Schatten der Schwestern




Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht …
Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …




Am Anfang des Buches lernt man das Leben der Protagonistin Samantha Watts kennen. Sie hat die üblichen Probleme eines Teenagers (schlechte Noten,eine lustige Freundin die sich unbedingt verlieben möchte,einen zu aufdringlichen Footballspieler). Auf den ersten Seiten lernt man also Sam und ihr Umfeld kennen,bis zu plötzlich aufgrund ihrer schlechten Noten nach Schottland muss.

Als sie dort den gut aussehenden Schotten Payton kennen lernt wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Payton fühlt hingegen Schmerzen und Sucht nach ihr  zugleich wenn er in Sams Nähe ist. Er verhält sich dementsprechend gegenüber Sam. Beiden wird schnell klar,dass sie sich ineinander verliebt haben,aber Sam ist gefährlich für Payton


Mir gefällt es sehr,dass dies ein Fantasyroman ist,der nicht das Thema Werwölfe oder Vampire thematisiert,sondern,dass die Autorin eine eigene Art von Fantasyfiguren kreiert hat.


Die Protagonisten Payton und Sam wirken sehr realistisch,da sie vielschichtig sind. Die Beziehung zwischen den Beiden wirkt wunderschön,da beide Alles geben,um den Fluch zu brechen.


Das Ende macht neugierig auf die Fortsetzung.




Das Buch ist definitiv ein spannender Fantasyroman von dem verfluchten Highlander und die junge Frau, die sein Herz berührt. Wer in diese Welt eintauchen möchte sollte dieses Buch lesen


5 von 5 Eulen 


Ich bedanke mich bei Emily Bold über die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))