Mittwoch, 28. August 2013

[Rezension] Soul Screamers 1 - Mit ganzer Seele von Rachel Vincent

© Mira Taschenbuch Verlag
Autor: Rachel Vincent
Format: Taschenbuch
Taschenbuch: 304 Seiten
ISBN-10: 3899419464
ISBN-13: 978-3899419467
Preis: 9,99€





Die Soul Screamers - Reihe
1. Soul Screamers 1 - Mit ganzer Seele
2. Soul Screamers 2 - Rette meine Seele
3. Soul Screamers 3 - Halte meine Seele
4. Soul Screamers 4 - Schütze meine Seele
5. Soul Screamers 5 - Berühre meine Seele



Sie kann keine Toten sehen, aber ... Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig ... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft ...


Die junge Kaylee lebt bei ihrer Tante und ihrem Onkel,da ihre Mutter früh gestorben ist und ihr Vater weggezogen ist.
Sie hat die Gabe,dass sie sehen kann wenn Menschen in kurzer Zeit sterben werden.
In der Stadt passieren merkwürdige Todesfälle,wo gesunde Teenager sterben. Kaylee ist oft bei den  Todesfällen dabei,kann aber niemanden warnen und bekommt Panikattaken,sodass sie nur schreien.
Doch dann taucht ihr Schwarm Nash auf,der sie beruhigen kann. Schnell wird klar,dass Nash ihr helfen kann und weiß was mit Kaylee los ist. Hier fand ich die Geschichte leider sehr vorhersehbar,denn es wird schon bei den ersten Kapiteln und bei dem Klappentext klar,dass Nash kein gewöhnlicher Mensch ist.

Als ich dann bei dieser Stelle angelangt bin habe ich gedacht,dass es wieder nur ein typisches Jugendbuch ist,doch als ich weitergelesen habe musste ich feststellen,dass dies nicht so ist.
Das Buch ist spannend und als Kaylee dann durch Nash erfährt was wirklich mit ihr los ist.
Vincent hat es geschafft eine wunderschöne Fantasywelt zu kreieren und dem Leser nur nach und nach davon etwas preis zugeben  In diesem Buch ist alles sehr überschaubar,aber das ist genau das was mir an dem Buch gefällt. Man hat gerade die neue Information verarbeitet und denkt man weiß jetzt was wirklich los ist da erfährt man wieder etwas neues über einen Charakter.

Erst am Ende des Buches erfährt man alles über die komplette Fantasywelt und über die einzelnen Charaktere. Ich persönlich finde das Buch sehr atemberaubend und ist ein sehr gutes Ende für den ersten Teil einer Reihe.

Bezüglich der Charaktere sind diese teilweise sehr real und die Nebencharaktere wie Kaylees Cousine kommen nicht zu kurz. Allerdings wirkte Nash meiner Meinung nach etwas zu durchschnittlich

Der Schreibstil von Rachel Vincent hat mir bei der ganzen Geschichte sehr gefallen und man kann das Buch schnell durchlesen. Die Idee wurde trotz aller Startschwierigkeiten letzendes gut umgesetzt




Das Buch ist ein guter Start für eine Reihe aber leider war das Buch am Anfang vorhersehbar um die Geschichte richtig zu gestalten,aber von diesem Moment an war das Buch super spannend.
Die Charaktere wurden insgesamt gut dargestellt wirkten aber manchmal zu durchschnittlich.
Ich freue mich  schon auf die weiteren Teile der Reihe.


3 von 5 Eulen  






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))