Mittwoch, 9. Juli 2014

[Rezension] Scheinwerferkinder von Alexa Emila Rawa

© Giadas Erotic Stories Verlag
Titel: Scheinwerferkinder
Originaltitel: /
Autorin: Alexa Emilia Rawa
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl der Printausgabe: 227
Verlag: Giadas Erotic Stories (GES)
Preis: 5,99€





"Scheinwerferkinder" ist der 1. Teil einer Reihe. Über die weiteren Bände gibt es noch keine Informationen

Was würdest du tun, wenn das Schicksal dir eine einzige Möglichkeit gibt, glücklich zu werden... und du weißt, dass du dabei viele Menschen unglücklich machst? Sie sind Scheinwerferkinder: Ein Mann, der Liebe kennt und Leidenschaft sucht. Eine Frau, die Sex hat und keine Liebe kennt. Er ist ein erfolgreicher Fußballprofi, liebt seine Frau und seine Tochter. Da stürmt eine junge Frau in sein Leben, reich, wild und schön, und lässt seine bisherige Existenz in einem Rausch aus Leidenschaft, Freiheit und Sex untergehen. Was für sie zunächst ein erotisches Spiel war, entgleitet ihr zusehends und reißt sie in ein Gefühlschaos, das sich immer mehr als das herausstellt, wovor sie am meisten Angst hat: Liebe. Was sollen sie tun? Weiter die Grenzen überschreiten, in Richtung Abgrund rennen? Oder anhalten und das Glück vergessen?




Als ich das Buch anfing zu lesen ist mir der außergewöhnliche Schreibstil der Autorin sofort aufgefallen. Die Autorin beschreibt  die Dinge direkt und unumschreiblich. Die Autorin gibt dem Leser zu verstehen, dass manchmal die harte Wahrheit besser ist als eine wunderschöne Lüge.

Rico hat alles das was man sich wünscht, eine sehr liebenswerte Ehefrau, eine tolle Tochter und Rico selbst ist ein erfolgreicher Fußballspieler. Er ist generell nett und ist nicht abgehoben. Als er jedoch auf die junge Kamilia trifft verdreht diese ihm sofort den Kopf. Er geht der Versuchung nach und dies ist zwar menschlich macht ihn aber nicht sympathisch. Rico zeigt im verlaufe des Buchs eine kleine Entwicklung, welche zum nachdenken anregt.

Kamilia  ist eine einsatzwillige Frau, die trotz ihrer Berühmtheit auf dem Boden geblieben ist. Obwohl sie viel Geld hat ist sie menschlich geblieben. Kamilia ist dennoch keine Person die man beneidet, sie ist eine gewöhnungsbedürftige Person.

Die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen. Beide Protagonisten machen eine gewisse Wandlung durch und die Autorin hat es geschafft realistische Erotikszenen mit in die Handlung fließen zu lassen, sodass diese keinesfalls zu aufgetragen wirken.

Scheinwerferkinder lassen sich durch den Druck auch zu Handlungen überführen, die man besser nicht machen sollte. So kommt auch ein typischer Drogenskandal nicht zu kurz.


Das Ende war für mich schockierend, wirkte aber leider so, als ob die  Autorin plötzlich nach einem geeigneten Ende gesucht hat. Durch die Wörter "Fortsetzung folgt" ist klar, dass es zumindest einen zweiten Teil geben wird und ich bin sehr gespannt.





"Scheinwerferkinder" ist ein Buch welches zum nachdenken anregt. Es zeigt die Schattenseiten des Berühmtseins und offenbart viel.
5 von 5 Eulen



Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Giadas Erotic Stories Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Tolle Rezi ;)
    Hab von dem Buch noch nichts gehört, aber so wie du es beschrieben hast muss es ja lesenswert sein
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es wie Anna, auch ich habe noch nichts von dem Buch gehört.
    Selbst der Verlag war mir bis gerade unbekannt :)

    LG
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch habe ich auch noch auf meinem e-book SuB liegen. Ich habe es auch von Giada bekommen und bin jetzt wirklich gespannt drauf! :)

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, dass das richtig gut klingt, aber warum alles in der Welt ist denn das schon wieder ein Reihenauftakt? Ist das wirklich nötig? Ich bin es langsam müde, immer neue Reihen anzufangen. In diesem Genre lese ich lieber abgeschlossene Bände.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's auch gelesen und es ist super auch als einzelner Band... Vllt wird es ja noch einen zweiten Teil geben, das wäre ganz spannend, aber mehr als zwei teile kann ich mir gar nicht vorstellen... Dazu ist die Geschichte zu geschlossen in sich finde ich... Viel Spaß beim lesen... :-) LG Daria

      Löschen
  5. Ich habe davon auch noch nichts gehört, aber das klingt super! merke ich mir:)<3

    AntwortenLöschen
  6. Mir hats auch echt gut gefallen =) Das Ende ist aber so richtig fieees

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))