Donnerstag, 6. November 2014

[Rezension] Emil und das Weihnachtsleuchten von Katharina E. Volk und Tina Nagel

© Magellan - Verlag 
Originaltitel: /
Autorin: Katharina E. Volk / Illustration: Tina Nagel
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 32 Seiten
Verlag: Magellan
ISBN-10: 3734820030
ISBN-13: 978-3734820038
Preis: 13,95€




Einzelband


Es ist der Morgen des Heiligen Abend. In der Hasenhöhle am Waldrand wartet der kleine Hase Emil auf den Weihnachtsmann. Der Hasenpapa steht am Höhlenfenster und schaut hinaus. „Emil!“, ruft er plötzlich. „Ich habe ein helles Leuchten gesehen!“ War das vielleicht der Weihnachtsmann? Das muss Emil unbedingt herausfinden! Schon saust er im Hasengalopp durch den Wald. Da vorne, zwischen den Wurzeln der alten Eiche – leuchtet da nicht etwas? Doch das Leuchten stammt aus der Höhle von Eichhörnchen Finchen, die stolz ihren selbst gebastelten Leuchtstern präsentiert. Aber auch Finchen möchte gerne einmal den Weihnachtsmann sehen und so ziehen sie gemeinsam weiter. Da vorne, am Feldrand – leuchtet da nicht etwas?


Es ist früh morgens am Heiligen Abend. In der Hasenhöhle wartet der kleine Hase schon ungeduldig auf den Weihnachtsmann, als dann der Hasenpapa draußen ein helles Leuchten sieht möchte Emil unbedingt herausfinden, ob das nicht der Weihnachtsmann war. Auf seiner Reise trifft Emil auf mehrere seiner Freunde und zusammen suchen sie gemeinsam nach dem Weihnachtsleuchten und nach dem Weihnachtsmann

Die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen. Es ist einfach niedlich wie sich Emil auf den Weg macht um herauszufinden woher das Weihnachtsleuchten kommt und ob nicht der Weihnachtsmann für das Leuchten verantwortlich ist. Emils tierischen Freunde helfen ihm gerne dabei und so erleben sie ein tolles Abenteuer.

Besonders angetan war ich von den süßen Illustrationen von Tina Nagel. Die Illustrationen lassen die Geschichte lebendiger wirken und regt die Fantasie des Lesers noch zusätzlich an. Ich persönlich habe mich sofort in Emil verliebt. 

Besonders wichtig ist, dass ein Kinderbuch auch kindgerecht gestaltet wurde und dies erkennt man definitiv auch bei "Emil und das Weihnachtsleuchten". Auf jeder Seite ist nicht zu viel aber auch nicht zu wenig Text. Somit sind die Kinder weder unter- noch überfordert. Die Sätze wurden einfach und kurz gehalten, sodass die Geschichte sehr verständlich für Kinder ist.





"Emil und das Weihnachtsleuchten" ist eine süße Vorweihnachts- /Weihnachtsgeschichte für alle ab 3 Jahren. Die Geschichte ist sehr verständlich und die Illustrationen unterstreichen die Geschichte perfekt. 


5 von 5 Eulen

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Magellan-Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Oh das sieht ja süß aus! Danke für die Rezension. Das kommt auf die Wunschliste bis meine kleine soweit ist :-)
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))