Donnerstag, 12. Februar 2015

[Rezension] Funklerwald von Stefanie Taschinski

© Oetinger
Titel: Funklerwald
Originalitel: /
Autorin: Stefanie Taschinski

Format: Gebundene Auagabe 
Seitenanzahl: 253 Seiten 
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 3789148075
ISBN-13: 978-3789148071
Preis: 14,99€
Einzelband


Du kannst alles schaffen, wenn ein Freund dir die Pfote reicht! Das Luchsmädchen Lumi lebt schon immer im Funklerwald und kennt jeden Baum und jedes Tier rund um ihren Bau. Der Waschbärenjunge Rus kommt ganz neu in den Wald und sucht dort mit seiner Familie eine Heimat. Als Lumi in eine Felsspalte fällt, hilft Rus ihr aus der Patsche. Aber die anderen Funklerwald-Tiere mögen keine Neulinge. Und sie beschließen: Die Waschbären sollen verschwinden! Lumi und Rus müssen ganz schnell einen Weg finden, damit die Waschbären bleiben dürfen. Und dieser Weg führt sie in die gefährlichsten Regionen des Waldes, zu der weisen Fledermaus Maushardt und dem geheimen Wandelbaum … 



Die Geschichte ist sehr bewegend. Es geht um Mut,Freundschaft und das Anderssein. Wenn man anfangs denkt, dass es bei den Tieren darum geht, dass man gemeinsam Spaß hat wird man als Leser schnell merken, dass Freundschaft viel mehr ist. Auch wenn die Situation scheinbar aussichtslos ist wird man schnell merken, dass es doch einen Weg gibt gemeinsam zu kämpfen. 
Nicht nur diese Aspekte werden angesprochen, die Geschichte an sich ist auch sehr spannend, weil de Tiere vieles überwinden müssen. 
Die Charaktere werden für die jungen Leser als Tiere dargestellt, aber deren Verhalten findet man nicht nur in dem Funklerwald. Jeder dieser Tiere könnte auch ein Mensch sein. Durch diese Tiere lernen die Kinder, dass ein gewisses falsches Verhalten auch Konsequenzen haben kann. Ein hinterlistiges Verhalten wird demnach bestraft. 
Besonders wunderschön wurde auch der Funklerwald beschrieben. Als Leser hat man das Gefühl, dass man mit den Tieren durch den Wald läuft. Zudem lernt man nebenbei und auf eine humorvole Art vieles über das Waldleben kennen. 
Der kindgerechte Schreibstil hat mir sehr gefallen. Die Autorin verwendet passende Metaphern,sodass man komplett in den Funklerwald eintaucht. 
Das Cover, welches von Verena Körting gestaltet wurde  sind definitiv ein Grund dafür, dass man das Buch in die Hand nimmt auch ohne, dass man davor etwas gehört hat. 
Das Cover zeigt einen Ausschnitt des Waldes und die beiden Protagonisten Rus und Lumi. Neben dem wunderschönen Cover gibt es auch in dem Buch  wunderschöne Illustrationen an denen man sich nicht satt sehen kann. Die Seitenzahlen stehen auf verschiedenen Blättern. Das absolute Highlight sind die ersten und letzten Umschlagseiten. Dort sind die tierischen Protagonisten abgebildet. 

"Funklerwald" ist ein ein bewegendes Buch,welches zum Nachdenken anregt. Die Botschaft des Buchs wurde perfekt umgesetzt. Die wundervollen Illustrationen machen das Buch zu einem richtigen Schatz im Buchregal 
5 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Oetinger-Verlag und lovelybooks für das Rezensionsexemplar!



Kommentare:

  1. Ich bin immer auf der Suche nach süßen Kinderbüchern :)
    Dieses Buch hört sich wirklich toll an, sodass ich mir mal die Leseprobe ansehe. Wenn es mir gefällt, kommt es auf die Wunschliste für meine jüngere Cousine :)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Hey.
    deine herzliche Rezension hat mich neugierg auf das Buch gemacht. Schöner Tipp!
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  3. Danke für dein Kommentar :)

    Funklerwald hat mir auch total gut gefallen und deine Bewertungseulen sind ja wirklich herzallerliebst *_*

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))