Dienstag, 7. Juli 2015

[Rezension] Driven - Verführt von K. Bromberg

© Heyne
Titel: Driven - Verführt
Originaltitel: Driven
Autorin: K. Bromberg
Seitenanzahl: 480 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
ISBN-10: 345343806X
ISBN-13: 978-3453438064
Preis: 8,99€



1. Driven - Verführt
2. Driven - Begerht
3. Driven - Geliebt
4. ?



Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr. 


 Die Idee der Geschichte ist nicht neu, aber ich war trotzdem neugierig auf das Buch und die Autorin hat einige Aspekte auf ihre eigene Art umgesetzt die mir sehr gefallen haben. Ganz besonders gefallen hat mir, dass in dem Buch zwar Erotikszenen vorhanden sind, aber diese keinesfalls erzwunden wirken. Diese wurden perfekt eingebunden.
Die Charaktere haben mir sehr gefallen, weil diese alle authentisch wirkten. Ich konnte mich in jedem von ihn gut hineinversetzen.
 

Rylee ist ein sehr lieber Mensch.Sie arbeitet in einer Art Jugendwohnheim und kümmert sich liebevoll um die Jungs die dort leben. Ich mochte es wirklich sehr wie viel Liebe sie in ihre Arbeit steckt. Eigentlich ist Rylee ein sehr vernüftiger Mensch, aber als sie Colton zum ersten Mal begegnet ist ihre Vernunft plötzlich weg.
Colton ist der typische Bad Boy. Er sieht verdammt gut aus, ist reich und kann so ziemlich jede Frau haben die er möchte. Colton hat viele Affairen, aber auf eine wirkliche Beziehung möchte er sich nie einlassen, aber als er auf Rylee trifft scheint er das Gefühl zu haben, dass eine Beziheung doch etwas schönes sein könnte. Colton war mir irgenwie total sympathisch. Eigentlich ist er ein Herzensbrecher, aber Rylee weckt die liebe Seite in ihm. 


Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, sodass man die 500 Seiten überhaupt nicht merkt. 
"Driven - Verührt" ist ein toller erster Teil einer new adult Reihe. Die Geschichte hebt sich etwas von den anderern Büchern dieses Genres ab und die Charaktere haben mich sehr überzeugt. 

4 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Das Buch klingt wirklich gut! Es passiert ja nicht oft, dass der stereotypische Bad Boy am Ende doch erträglich ist. 500 Seiten klingen nach wirklich viel, aber ich glaube, das schaffe ich mir mal an!
    Liebe Grüße,
    Jada

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))