Samstag, 18. Juli 2015

[Rezension] Monday Club - Das erste Opfer von Krystyna Kuhn

© Oetinger 
Titel: Monday Club - Das erste Opfer
Originaltitel: /
Autorin: Krystyna Kuhn
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 3789140619
ISBN-13: 978-3789140617
Preis: 16,99€


1.Monday Club - Das erste Opfer
2. Monday Club - Der zweite Verrat (noch nicht erschienen)
3. Monday Club - Die letzte Rache (noch nicht erschienen)


Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden




Der Klappentext des Buchs hat mich vollkommen überzeugt, ich war vor allem sehr neugierig wie Fayes Schlafkrankheit umgesetzt wurde.

Besonders interessant war für mich diesmal der Schreibstil der Autorin. Ich habe die "Das Tal"-Reihe von ihr gelesen und hatte mich auf einen etwas anderen Schreibstil eingestellt. In Monday Club war der Schreibstil angenehm, aber trotzdem hatte eine vermeindlich normale Situation oftmals etwas mystisches. Dies hat mir persönlich sehr gefallen und so musste ich einfach immer weiterlesen.

Die Charaktere sind alle sehr gelungen und sind sehr authentisch, besonders die Protagonistin Faye ist mir sofort ans Herz gewachsen. Faye ist lieb und man kann sich immer auf sie verlassen.

Die Nebencharaktere sind auch nicht zu kurz gekommen, besonders Josh, Fayes Freund mochte ich sehr. Er ist nett, aber sehr mysteriös. Ich bin gespannt, was man im zweiten Teil über ihn erfährt.

Die Geschichte ist neu und orginell. Am Anfang fängt die Geschichte zwar ruhig an, aber danach wird sie sehr spannend und besonders die Idee mit dem Monday Club fand ich sehr interessant. Der Monday Club ist mysteriös und ich habe mich oft erwischt wie ich selber mitgerätselt habe. 


"Monday Club" ist ein sehr spannender und mystischer Auftakt einer Jugendthrillertrilogie. Die Charaktere sind sehr authentisch und der Schreibstil ist sehr packend.
5 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Verlagsgruppe Oetinger und der Blogger Agentur Bookmark für das Rezensionsexemplar!


Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    ich melde mich einfach mal hier. :)
    Du hast bei meinem Gewinnspiel gewonnen. Guck mal:

    http://lillys-corner.blogspot.de/2015/07/groes-gewinnspiel-die-gewinner.html

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Von diesem Buch schwärmt ja momentan jeder! Es steht ganz oben auf meiner Wunschliste, es klingt einfach zu gut... ;)

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))