Donnerstag, 8. Oktober 2015

[Rezension] Vom Glück geküsst von Mila Summers

© Mila Summers
Titel: Vom Glück geküsst
Originaltitel: /
Autorin: Mila Summers
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl: 191 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 0,99€


Die Tales of Chicago Reihe 
1. Küss mich wach
2. Vom Glück geküsst


Als der alljährliche Wohltätigkeitsball der Firma ihres verstorbenen Vaters naht, hofft Drew über eine Datingseite im Internet endlich den richtigen Mann fürs Leben zu finden. Seit Jahren wird sie von ihrer Stiefmutter Estelle und ihren Stiefschwestern Ashley und Madison bevormundet, verhöhnt und gedemütigt. Ihr letzter Hoffnungsschimmer ist die Suche nach der ganz großen Liebe. Nach mehr oder minder katastrophalen Verabredungen, lernt sie unverhofft Brian kennen, der ihr Prinz Charming werden könnte. Oder etwa doch nicht?





Ich habe bereits "Küss mich wach" von der Autorin gelesen und weil mir diese Geschichte sehr gefallen hat habe ich mich auf "Vom Glück geküsst" sehr gefreut.

Die Geschichte hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Ich war von Anfang an in der Geschichte und mich hat es sehr erfreut den Protagonisten aus Band eins wieder zu begegnen. Die Autorin hat die Märchenadaption zu "Cinderrella" sehr gut umgesetzt, indem sie aktuelle Themen wie Onlinedating perfekt in die Geschichte gebunden hat.
Besonders gefallen hat mir, dass das Buch noch witziger war als "Küss mich wach" und ich sehr oft schmunzeln musste.

Die Charaktere konnten mich alle vollkommen überzeugen, weil diese genug Tiefe besitzen und immer authentisch waren.

Die Protagonistin Drew ist mir sofort ans Herz gewachsen, meiner Meinung nach muss man sie einfach nur lieb haben und bei so grausamen Stiefschwestern und einer so hinterhältigen Stiefmutter habe ich oft mit ihr mit gelitten.

Brian war am Anfang echt arrogant, aber nach und nach erfährt man die Gründe für sein Verhalten.

Estelle, die Stiefmutter und die Stiefschwestern Ashley und Madison sind genauso gemein wie in dem Märchen. Ihr Verhalten ist einfach nur unmöglich.

Stacy, Drews Freundin und Kollegin war wieder genauso flippig und witzig wie in dem ersten Teil.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und leicht, ich hatte das Buch schnell durchgelesen.


"Vom Glück geküsst" ist eine gelungene Märchenadaption. Die Geschichte ist witzig und die Charaktere sind sehr authentisch.

5 von 5 Eulen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))