Samstag, 7. November 2015

[Rezension] Lana #3 - Götterdämmerung von Annie J. Dean

© Annie J. Dean
Titel: Lana-Götterdämmerung
Originaltitel: /
Autorin: Annie J. Dean
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl:
Verlag: Create Space
Preis: 3,99€










1. Lana - Schattenbilder
2. Lana - Das Geheimnis der Statuen
3. Lana - Götterdämmerung
 

 Einige Monate nach dem grauenvollen Ereignis in Ventura ist Lana mit Tristan an die Ostküste gezogen, um endlich alles hinter sich zu lassen und dort ein neues Leben zu beginnen. Doch eine ominöse Begegnung mit einer jungen Frau, die aufgrund ihrer magischen Aura offensichtlich nicht aus dieser Welt stammt, bringt Lana schlagartig in Alarmbereitschaft. Bereits kurz darauf muss sie erfahren, dass ihre Sinne sie nicht betrogen haben. Zu allem Übel prophezeit ihnen die Göttin Tane eine schreckliche Tragödie, bei der Lanas bester Freund Ethan eine tragende Rolle spielen wird. Die Götter fordern schon bald sein Leben und senden ihre erbarmungslosen Wächter nach ihm aus. Um deren Suche zu erschweren, schickt Tane ihn aus Nawax fort, obwohl sie weiß, dass dies nur ein Hinauszögern der Katastrophe ist. Denn gegen diese heilige Garde ist selbst die junge Göttin machtlos. Nur Lanas früherer Lehrmeister Erowan kennt schließlich einen Ausweg, der seine alte Schülerin jedoch vor die Entscheidung ihres Lebens stellt…


Ich habe mich auf den dritten Teil dieser Trilogie sehr gefreut, weil ich unbedingt wissen wollte wie die Trilogie endet.

Es war schon etwas länger her, seitdem ich "Lana - Der Weg der Statuen" gelesen hatte und ich hatte bedenken, dass ich Probleme haben werde in "Lana-Götterdämmerung" zu kommen, aber dies war nicht der Fall, weil die Autorin einen super in das Buch hineingeführt hat, sodass ich von Anfang an direkt in der Geschichte war.

Das Buch war wirklich sehr spannend, sodass ich das Buch unbedingt weiterlesen wollte. Die Autorin hat eine wirklich geschockte Wendung eingebaut, ich habe mich gefragt, ob die Autorin es ernst meint.


Die Charaktere sind wieder wundervoll ausgearbeitet und gefallen hat es mir, dass die Beziehung zwischen Lana und Tristan romantischer wird, aber die Beziehung in manchen Situationen auf die Probe gestellt wird.

Ich habe mich wirklich gefreut, dass auch die Göttin Tane eine wirklich große Rolle in diesem Buch spielt. In den beiden vorherigen Bänden war sie mir nämlich schon sehr sympathisch.


Die Handlungsorte wurden des Öfteren gewechselt und so hatte man gute Einblicke in drei Welten blicken.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gefallen, weil alles sehr bildlich beschrieben wurde.



"Lana-Götterdämmerung" ist ein wundervoller Abschluss der Trilogie. Die Geschichte war sehr spannend und am Ende wurden alle  meine Fragen beantwortet. Ich bin sehr traurig, dass die Trilogie zu Ende ist, weil mir die Charaktere sehr ans Herz gewachsen sind.

5 von 5 Eulen



1 Kommentar:

  1. Ich werde mir mal Band 1 notieren. :) Danke für die tolle Vorstellung.

    ♥liche Grüße Lenchen

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))