Samstag, 28. Juni 2014

[Neuzugänge] Juni #2 Gewonnen, getauscht und gekauft

Hallihallo ihr Lieben,
der Juni ist fast vorbei und deswegen möchte ich euch noch die übrigen Neuzugänge zeigen.


City of Bones - Das Buch zum Film und den Postkartenkalender habe ich bei der lieben Sue von "Sue Timeless" gewonnen. Vielen Dank !


"Das Tal 2.4" von Krystyna Kuhn, "Geborgen" von Veronica Rossi und "Enders" von Lissa Price habe ich mir gekauft.


"Wir sind die Nacht" von Wolfgang Hohlbein habe ich getauscht.

"Das Geheimnis von Dismore Park" von Sophia Farago habe ich bei der lieben Mone von "Mones Leseinsel"gewonnen
Das süße Notizbuch habe ich bei der lieben Meneda von "Projekt Ghostreader" gewonnen


Das waren meine Neuzugänge :))


Donnerstag, 26. Juni 2014

[Rezension] Aoife von Anja Ollmert

© AAVAA -Verlag
Titel: Aoife
Originaltitel: /
Autorin: Anja Ollmert 
Format: Taschenbuch
 Seitenanzahl: 207 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag
ISBN-10: 3862549852
ISBN-13: 978-3862549856
Preis:  11,95€

Einzelband

Aoife, eine junge Irin, steht als Mitbegründerin einer Werbeagentur mit beiden Beinen fest im Leben. Ihr Interesse gilt den Geschichten der Tuatha de Daanan und anderen Sagen und Mythen der alten Kelten. Ein von der Großmutter geerbtes Buch fesselt sie besonders. In der Samhainnacht wird sie bei der Lektüre auf unerklärliche Weise in die Geschehnisse des Buches gesogen. Sie trifft dort am Samhainfeuer auf Cúchulainn, den bewundernswerten Helden der keltischen Mythologie.


Die 30- Jährige Protagonistin Aoife scheint auf dem ersten Blick ein sehr schönes Leben zu leben.  Sie ist Teilhaberin einer Werbeargentur, hat sehr gute Freunde und lebt in einem kleinen aber dennoch wunderschönem Häuschen. Dennoch fühlt sich Aoife sehr einsam, da ihr Verlobter im Krieg gestorben ist.  Aoife widmet sich sehr gerne den keltischen Sagen und Legenden
 und als sie sich beim Lesen eines Buches  in Irland im 8. Jahrhunderts wiederfindet muss sie sich vielen Aufgaben stellen.
"Aoife" ist die  erste historische Geschichte, die ich gelesen habe. Was mit besonders gefallen hat ist, dass die keltischen Sagen und Legenden mit einer Liebesgeschichte verbunden wurden.

Die Protagonistin "Aoife" ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist erfolgreich und steht mit beiden mitten im Leben, obwohl ihr Verlobter im Krieg gefallen ist. Als sie jedoch in die Vergangenheit reist. verliebt sie sich in den keltischen Helden Cúchulainn und eine zauberhafte Liebesgeschichte beginnt.
Die Handlung konnte ich im großen und Ganzen sehr gut verstehen, es gab zwar ein paar kleine Schwächen, die aber nicht direkt auffallen. Ich hatte vorher keine Ahnung über keltische Sagen und Legenden und habe durch das Buch sogar ein bisschen was gelernt.

Da die Namen der Protagonisten schwierig zu lesen und kaum aussprechbar sind hat es anfangs den Lesefluss etwas gestört, aber nach und nach habe ich mich an die Namen gewöhnt. Dennoch kann ich die Namensgebung nachvollziehen, da diese zu den keltischen Sagen passen müssen.

Der Schreibstil der Autorin angenehm, man konnte generell das Buch gut lesen. Es wird abwechselnd die Sicht von Aoife und Cathy, Aoife's beste Freundin und ebenfalls Teilhabern der Werbeagentur.


Diejenigen, die eine Reise in die Vergangenheit machen möchten und mehr über keltische Sagen lernen möchten sollten sich "Aoife"  unbedingt anschauen. Die zusätzliche Verbindung mit der Liebesgeschichte hat mir sehr gefallen.
Das Buch ist trotz kleiner Schwächen ein unterhaltsames Buch für zwischendurch.



4 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin Anja Ollmert für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 22. Juni 2014

[Rezension] Nicht so einfach mit der Liebe von Claire LaZebnik


© cbj - Verlag
Titel: Nicht so einfach mit der Liebe
Originaltitel: The Trouble with Flirting
Autorin: Claire LaZebnik
Seitenzahlen: 352
Format: Taschenbuch
Verlag: cbj
ISBN-10: 3570402355
ISBN-13: 978-3570402351
Preis: 8,99€





Einzelband



Während andere aufregende Ferien genießen, jobbt Franny bei ihrer Tante und näht Kostüme, anstatt selbst auf der Bühne zu stehen. Aber man muss die Dinge positiv sehen – so wie die Anproben mit ihrem supersüßen Langzeit-Schwarm Alex. Nur ist der offenbar so gar nicht interessiert. Wie gut, dass es da noch Harry gibt, der sich für unverfängliche Flirtproben geradezu anbietet ...



Franny's Eltern haben nicht so viel Geld und deswegen muss sie in den Ferien in einem Sommercamp  bei ihrer Tante arbeiten und Kostüme für ein paar Aufführungen nähen. Lust hat Franny darauf eigentlich keine, weil sie lieber selber auf der Bühne stehen. Doch da trifft sie auf ein paar alte Gesichter aus der Middleschool. Dabei ist auch der süße Alex, dieser scheint sich jedoch gar nicht für sie zu interessieren. Kurze Zeit später lernt Franny den attraktiven Harry kennen, der aber mit jedem Mädchen flirtet.

Die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen. Franny lernt viele neue Leute kennen und genießt die freie Zeit mit ihren neuen Freunden. Sie unternimmt viel mit ihren Freunden und so auch viel Zeit mit Harry, der aber anscheinend mit jedem Mädchen flirtet. Sie versteht sich ebenfalls gut mit Alex, den sie von früher noch kennt. Er hat eine Freundin macht Franny aber viele Komplimente. Frannys Gefühle fahren Achterbahn, aber sie hat beschlossen sich in keinen der beiden zu verlieben. Aber was tut man, wenn das Herz nicht auf den Kopf hört?
Mir hat diese Unsicherheit von Franny gefallen, man erkennt, dass die Liebe nicht so einfach ist wie man es vielleicht immer gedacht hat.
Franny unternimmt viel mit ihren neuen Freunden. Diese Unternehmungen wurden in einem verschieden Erzähltempo beschrieben, sodass einige etwas verkürzt waren, diese hättemauch gerne mehr ausgearbeitet sein können.
Bei diesen genannten Unternehmungen ändern sich ständig viele Dinge und es passieren auch unerwartete Wendungen, die mir an dem Buch sehr gefallen haben.

Die Schauplätze werden generell genau beschrieben, sodass man diese sich genau vorstellen kann, aber das Atelier in dem Franny arbeitet hätte  ehrlichgesagt noch bildhafter beschrieben werden können. Das war der einzige Raum, den ich mir nicht so gut vorstellen konnte.



Die Charaktere, besonders Franny haben mir sehr gefallen. Franny sieht auf eine sehr sarkastische Weise alles negative positiv. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie findet auf ihre lockere und vor allem ehrliche Art schnell neue Freunde und ist nun Teil einer neuen Clique. Als sich dann aber ihre Gefühle einschalten, die sie nicht wahr haben will konnte ich sie sehr verstehen.

Die Nebencharaktere, wie die anderen Cliquenmitglieder haben alle einen sehr ausgearbeiteten Charakter, da sowohl die Beziehungen untereinander sehr deutlich werden als auch die Vergangenheit mit einbezogen wird.

Amelia, Frannys Tante wirkte auf mich anfangs ein bisschen einsam und zu pingelig, doch nach und nach bemerkte ich, dass sie doch eine sehr liebe Tante sein kann, die ihre Nichte sehr lieb hat.

Die Sprache hat mir an dem Buch besonders gefallen. Claire LaZebnik hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil. Hinzu kommt, dass die Sprache sehr bildhaft ist. Das Buch entwickelte sich zu einem echten Pageturner




"Nicht so einfach mit der Liebe" ist ein schönes Jugendbuch mit starken Charakteren und einer wunderschönen leichten Sprache. Ein paar wenige Stellen hätten mehr ausgearbeitet werden können, aber im Endeffekt ist es eine schöne Geschichte über Liebe und Freundschaft.


4 von 5 Eulen


Ich bedanke mich bei dem cbj - Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dienstag, 17. Juni 2014

Schnäppchen für den Kindle

Hallöchen,

da ich mir öfters schöne Schnäppchen und kostenlose Bücher für meinen Kindle herunterlade habe ich mir gedacht: Warum teile ich eigentlich nie diese Schnäppchen mit meinen Lesern? Das möchte ich jetzt mal ändern.


Königsblut - Die Akasha-Chronik von Karola Löwenstein für nur 0.99€



Was ist das Leben wert, wenn es ohne Liebe ist?
Was zählt die Liebe ohne die Wahrheit?

Für Selma ist die Entscheidung klar. Selbst als sie erfährt, dass Adam einer höheren Gesellschaftsschicht angehört und eine Liebe zwischen ihnen in der Vereinten Magischen Union verboten ist, kann sie ihre Gefühle nicht unterdrücken.
Sie weiß, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch woher kommen ihre starken Gefühle? Gefühle, die Adam nicht zulassen will. Selma muss die Wahrheit erfahren, doch die entpuppt sich als gefährliches Geheimnis, denn da draußen machen die Morlems Jagd und kein Mädchen ist vor ihnen sicher.


 Wings of Silence von Aubrey Cardigan für nur 0,99€

 Die 17-jährige Lia Raven ist seit einem Flugzeugabsturz blind und stumm. Als ihre indianischen Großeltern beschließen, dass sie nach Wales zu ihren unbekannten Großeltern mütterlicherseits ziehen muss, bricht für sie eine Welt zusammen. Welche Rolle spielt der mysteriöse 18-jährige Coel, dessen Berührungen Licht in ihre dunkle Welt bringen? Und wieso wird sie das Gefühl nicht los, dass es keine Haut war, die sie spürte, als sich seine Finger zum ersten Mal um ihre schlossen? Sondern Federn? Als die strenge keltische Großmutter Ida alles daran setzt, Lia von Coel fernzuhalten, begreift Lia, dass sie kämpfen muss. Um Coel und um das Recht auf ihre Träume, die untrennbar verbunden sind mit einem uralten Geheimnis.



 The Curse 1 - Vanoras Fluch von Emily Bold für nur 1,99€

Samantha hat genug von den Jungs ihrer Higschool – und besonders von Herzensbrecher Ryan. So nimmt sie das Angebot ihres Lehrers an, die Ferien im fernen Schottland zu verbringen. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie von den Sagen und Mythen des Landes verzaubert. Als sie dann auch noch den geheimnisvollen Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn.


Jax - Warrior Lover von Inka Loreen Minden für nur 2,99€

 Jax sieht mich nicht an, sondern sagt nur barsch: »Ich habe noch viel mit dir vor, da möchte ich dich unversehrt. Denn jede weitere Wunde, die deinen Körper ziert, wird von mir sein.«
Oh mein Gott. Ich wusste es. Er will sich rächen!
Ich rutsche bis an den Rand der Wanne zurück und ziehe die Knie an. In meinen Ohren rauscht es, mein Blick verschwimmt. Luft … Ich schnappe hektisch danach, mein Hals ist wie zugeschnürt.
Da wirft er den Schwamm vor mein Gesicht, sodass Wasser aufspritzt. »Jetzt bist du dran, Sklavin. Wasch mich!«  Wie in Trance nehme ich den Schwamm, bewege mich aber nicht auf Jax zu. Was hat er vor? Wie wird er es tun? Ob er mich verschont, wenn ich bettle? Ich muss ihm irgendwie begreiflich machen, dass ich unschuldig bin. Nur wie? Er hat mir verboten, zu sprechen.
»Jackson, ich bin …« Als sich seine düsteren Blicke in mich bohren, schließe ich den Mund. Er kann so böse schauen, dass ich allein davon vor Schreck tot umfallen könnte.







 Was haltet ihr davon, dass ich euch die Bücher zeige?





Sonntag, 15. Juni 2014

[Rezension] Marie Marne und das Tor zur Nacht von Christoph Werner

© Osburg Verlag
Titel: Marie Marne und das Tor zur Nacht
Originaltitel: /
Autor: Christoph Werner
Seitenanzahl: 248
Format: Hardcover
Verlag: Osburg
ISBN-10: 3955100375
ISBN-13: 978-3955100377
Preis: 17,99€



Einzelband



`Schlafen Sie nicht, wenn Sie müde sind! Schlafen Sie, wenn Sie Lust dazu haben!´ Mit diesem Slogan wirbt eine mysteriöse New Yorker Firma. Wer schlafen für vergeudete Zeit hält, kann in ihren Filialen eine patentierte Brille aufsetzen und einen besonderen Traum träumen danach bleibt er wach! Drei Tage, fünf Tage, zwei Wochen. Doch der ewige Tag verwandelt die Menschen. Bei Maries Vater geht etwas schief. Er bleibt in seinem Traum gefangen. Die Dreizehnjährige setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um ihn zurückzuholen. Als Marie begreift, dass sie damit die ganze Welt in eine globale Katastrophe stürzt, versucht sie zu retten, was zu retten ist. Ein Albtraum! Mit jeder verstreichenden Minute wächst das Chaos auf der Erde. Christoph Werner siedelt seine spannende Geschichte über die schlaflose Gesellschaft auf dem Gelände des Fantastischen an, ohne sich von der Wirklichkeit zu entfernen. Ganz im Sinne eines Michael Ende: `Wir suchen uns eine neue Welt, in der wir wohnen können. Und wenn wir keine finden, dann zaubern wir uns eine.´ Das sollten Sie nicht verschlafen!







Die Firma All Day Industries sorgt dafür, dass Menschen, die eine der weltweit verbreiteten Filialen besucht haben zu einem längeren Zeitraum wach bleiben. Dies hängt von dem sogenannten eigenen ADI - Wert ab. Die Menschen bleiben bis zu 2 Wochen oder bei ganz wenigen auf der Welt sogar ein paar Monate wach. Man ist einfach nicht mehr müde.
Die 13-Jährige Protagonistin Marie Marne besucht mit ihrem Vater eine dieser ADI -Filialen. Marie wird fort ist 13 und ihr Vater besucht häufig einer dieser ADI-Filialen. Eines Tages begleitet sie ihn und wird von einem jungen Mitarbeiter angesprochen, der ihren ADI-Wert misst, der 113 Tage beträgt und somit sehr hoch ist.  Kurz darauf schläft ihr Vater ein und wacht nicht mehr auf.
Kurz darauf taucht ein mysteriöser Mr. Phisto - Agent der Nacht auf, der ihr verspricht, ihren Vater wieder aufwachen zu lassen, wenn sie ihm hilft. Marie stimmt natürlich zu ohne zu ahnen was dies für Folgen haben wird...

Die Idee des Autors hat mir sehr gut gefallen, da wir doch alle eigentlich schon mal länger wach sein wollten als wir konnten. Es werden viele Ideen aufgenommen, aber leider wird keine wirklich ausgeführt. So hätte ich unter anderem gerne mehr über die Firma All Day Industries erfahren.


Bezuglich der Charaktere muss ich sagen, dass man nur viel über Marie Marne erfährt. Diese jedoch ging mir sehr auf die Nerven.  Sie wirkte für mich einfach zu naiv und zu brav. Sie vertraut einfach so irgendeinem wird fremdem Mann der behauptet er könne ihrem Vater helfen. Ich muss zugeben, dass ich mich die ersten 100 Seiten richtig aufgeregt habe. Marie macht einfach das was dieser mysteriöse Mr. Phisto von ihr verlangt und hinterfragt das nicht.

Die üblichen Charaktere hätten theoretisch potential  gehabt, werden aber nur dann erwähnt, wenn es für die Geschichte wichtig ist. So erfährt man kaum etwas über Maries Umfeld. Besonders schade fand ich dies leider bei Professor Monroe. Dieser Charakter hätte ein guter und wichtiger Charakter sein können.

Die Begegnungen und Handlungen sind sehr vorhersehbar. Die ersten 100 Seiten taucht Mr. Phisto immer mal wieder auf und Marie macht genau das was er sagt. Nach dem ersten Treffen mit Professor Monroe war mir leider klar, dass dies nicht das letzte Treffen mit ihm gewesen ist.

Was mir an dem Buch gefallen hat ist der sehr leichte Schreibstil des Autors und diese Passagen, die Marie geträumt hat. Leider waren die anderen Aspekte aber so gravierend, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte.


Die Ideen des Autors hätten sehr viel potential gehabt, leider wurde diese nur angerissen und ohne Spannung umgesetzt. Die Protagonistin Marie ist einfach nur nervig und die Nebencharaktere wurden nicht genug ausgearbeitet. Ich habe mich durch das Buch quälen müssen.

2 von 5 Eulen



Ich bedanke mich bei der P!A Presseagentur für das Rezensionsexemplar !

Dienstag, 10. Juni 2014

[Neuzugänge] Juni 2014 #1 - Getauschtes, Rezensionsexemplar und Gewonnen

Hallihallo,
 
Das sind meine Neuzugänge für den Juni
 
 

"Nicht so einfach mit der Liebe" ist ein Rezensionsexemplar von dem cbj - Verlag. Das Buch habe ich schon gelesen. Die Rezension dazu folgt bald.

"Leopadenblut" habe ich bei der lieben Shellan von "Fascinating books" gewonnen. Ich habe mich sehr gefreut. Danke!


"Viviens himmlisches Eiscafé" und "Der Sommer der Blaubeeren" habe ich mit der lieben Silke von "Fairy -book" getauscht. Auch über diese Bücher habe ich mich natürlich sehr gefreut :)


Das waren auch schon meine Neuzugänge :)



 

Sonntag, 8. Juni 2014

[Rezension] Mayra und der Prinz von Terresta von Marita Grimke

 © Marita Grimke
Titel: Mayra und der Prinz von Terresta
Originaltitel: /
Autorin: Marita Grimke
 Taschenbuch: 280 Seiten
Erschienen: 21.11. 2013
Verlag: CreateSpace
ISBN-10: 1493727842
ISBN-13: 978-1493727841
Preis: 7,99€

  

                         "Mayra und der Prinz von Terresta" ist der erste Teil einer geplanten Trilogie




Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Großvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie – und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche – und steht schließlich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten.


Schon anfangs ist mir aufgefallen, dass die Hauptprotagonistin Mayra ein sympathischer und vielschichtiger Charakter ist.
Man merkt richtig wie sich der Charakter auf Terresta immer weiter entwickelt.

Djuma, der männliche Hauptprotagonist hat mir von Anfang an auch sehr gefallen. Er scheint ein charmanter, junger Mann zu sein, der sich mit Tieren auskennt und sich für das Heilen sehr interessiert. 

Die beiden Hauptprotagonisten sind aber nicht die einzigen, die mir sofort sympathisch waren. Es gibt viele Nebencharaktere die mir alle sehr gefallen haben.

Besonders gefallen haben mir die Planeten die geschaffen wurden. Die Unterschiede zwischen Unonia und Terresta sind unterschiedlicher als sie seien können. Unonia ist ein technisch hochentwickelter Planet, Terresta hingegen ist ein Planet, der auf mittelalterlichem Stand ist.
Mayra konnte viel entdecken. Die Personen leben in kleinen Hütten, tragen schlichte Kleidung und bewegen sich mit Pferden vorwärts.
Obwohl die ärmlichen Verhältnisse Mayra und den Leser schockieren hat Terresta etwas anziehendes. Es regt zum nachdenken an. Man fängt an die Technik zu schätzen

Generell wurden besonders auf Unonia unbekannte Ideen gekonnt umgesetzt.

Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Das Buch wurde klar geschrieben und dadurch konnte man es schnell lesen. Beide Planeten wurden durch eine bildhafte Sprache genau beschrieben und ich konnte dadurch mir alles genau vorstellen.

Es gibt immer neue Wendungen in der Geschichte, was die Spannung nicht nur hält, sondern diese auch noch gesteigert wird.

Mir hat gefallen, dass man die Geschichte als Einzelband sehen kann, obwohl eine Trilogie geplant ist.


Einen kleinen Kritikpunkt habe ich leider. Das Ende kommt meiner Meinung nach viel zu abrupt. Manche Stellen hätten ein kleines bisschen weiter ausgearbeitet werden können.



"Mayra und der Prinz von Terresta" ist trotz kleiner Schwächen ein spannendes Jugendbuch, welches viele Genres miteinander vereint. Der Touch Gefühl und Romantik hat mir sehr ebenfalls selbst gefallen.


4 von 5 Eulen 

Ich bedanke mich bei Marita Grimke für das Rezensionsexemplar !






Dienstag, 3. Juni 2014

[Monatsrücklick] Mai 2014


Das ist meine Monatsstatistik für den Monat Mai 2014
Der Mai in Stichpunkten:
Gelesene Bücher: 8 Bücher (+ 1 angefangen,  1 beendet)
In Seiten:  2146
Neue Bücher im Regal: 13
Aktueller SuB: 50 (2 mehr als im letzten Monat)

Gelesenes:
Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt von Alex Morel - 253 Seiten (Rezension folgt)
Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolin Mackler  - 393 Seiten (Rezension folgt)
Dark Village 1 - Das Böse vergisst nie von Kjetil Johnsen - 269 Seiten  (Rezension folgt)
Todesblüten von Ulrike Rylance - 224 Seiten (Rezension folgt)
Die drei !!! - Vorsicht Strandhaie von Henriette Wich - 126 Seiten (keine Rezension)
Das Geheimnis der Flamingofrau von Laura Lay - 50 Seiten (ebook)
Küss mich, Mörder! / Küss mich, Lügner! von Ednor Mier - 288 Seiten (Rezension folgt)
Das Tal Season 2.3 - Die Jagd von Krystyna Kuhn - 234 Seiten (beendet, keine Rezension)
Gossip Girl 1 - Ist es nicht schön gemein zu sein? von Cecily von Ziegesar - 178 Seiten (angefangen)


Angriff auf den SuB:

Gekaufte Bücher:  2
 Meerestosen von Patricia Schröder
Erzähl mir ein Geheimnis von Holly Cupala

Geschenkte Bücher: /

  
Gewonne Bücher:  6 + 2 Hörbücher
Weisser Schatten von Deon Meyer
Der goldene Kompass von Philip Pullman
Plötzlich Prinz von Julie Kagawa
Das Mädchen mit dem Haifischherz von Jenni Fagan
Night School 4 von C. J. Daughtery
Zurück nach Holly Hill von Alexandra Pilz
Das Lied von Eis und Feuer 8 - Die dunkle Königin von George R.R. Martin (Hörbuch)
Memento - Die Überlebenden von Julianna Baggott (Hörbuch)
 

Tauschbücher: 2
Wo Schneeflocken glitzern von Cathryn Constable
Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt von Alex Morel



Rezensionsexemplare: 2
Lana - Schattenbilder von Annie J. Dean (habe die Printausgabe bekommen, habe das ebook vorher rezensiert)
Marie Marne und das Tor zur Nacht von Christoph Werner
Das war mein Lesemonat Mai 2014.
Ich muss zugeben, dass ich zufrieden mit diesem Monat bin, da ich das erste Mal über 2000 Seiten gelesen habe :)

Sonntag, 1. Juni 2014

Fazit der Lese,-Blogg- und Blubberwoche

Huhu,
hier ist mein Fazit zu der Lese-,Blogg-, und Blubberwoche

Mir hat die Woche sehr gefallen. Ich habe zwar nicht alle Challenges geschafft, aber es hat mir trotzdem viel Spaß gemacht. Ich habe mehrere tolle Blogs entdeckt, mehr gelesen als sonst und versucht Aufgaben zu lösen über die ich noch nie nachgedacht habe. Falls so etwas  nochmal veranstaltet wird bin ich bestimmt auch dabei.

Wer einen Blick auf die Statistik werfen will kann dies jetzt machen:

Wochen~Challenges

Lese~Challenges
1) Lies jeden Tag mindestens 100 Seiten
  • gelesen am Sonntag: 140
  • gelesen am Montag: 111
  • gelesen am Dienstag: 224
  • gelesen am Mittwoch: 100
  • gelesen am Donnerstag: 145
  • gelesen am Freitag: 43
  • gelesen am Samstag: 0
  • gelesen am Sonntag: 23

2) Lies diese Woche insgesamt über 1.000 Seiten
  • insgesamt gelesen 786 Seiten

3) Greif diese Woche zu einem Klassiker und lies mindestens die ersten 100 Seiten
 
leider nicht gemacht
 
Fazit der Wochenchallenges: keine einzige geschafft

Blogger~Challenges
1) Verfasse diese Woche mindestens 5 Blogbeiträge (davon mindestens 2 Rezensionen)
[Rezension] Sternenreiter von Jando
Tag 1 und 2 der Lese-, Blogg-, und Blubberwoche
[Aktion] Gemeinsam lesen #1
[Neuzugänge] Mai #2 gewonnen getauscht und gekauft
Update: Lese,Blogg- und Blubberwoche Tag 3 bis 6
[Rezension] Herzschlagzeilen von Jutta Wilke
 
 

2) Besuche täglich 10 teilnehmende Blogs und hinterlasse einen individuellen Kommentar
Ich muss zugeben, dass es nicht immer 10 Blogs (inkl. Kommentar) waren
 
3) Schreibe diese Woche mindestens 3.000 Wörter
  • insgesamt geschriebene Wörter:  über 3000 (habe nach 3000 aufgehört  zu zählen)

Ich habe 2 von 3 Blogger-Challenges geschafft

Tages~Challenges

Sonntag: 
Kennenlern~Abend! Schau dir die Teilnehmerliste an und klicke dich durch die Blogs (bevorzugt durch die, die du noch nicht kennst). Hinterlasse mindestens 10 individuelle Kommentare. Anschließend wollen wir heute gemütlich lesen und blubbern (besucht uns im Facebook-Event oder zwitschert unter dem Hashtag #blubberwoche)

Geschafft!

Montag:
Schau dir deinen SuB an und suche dir 3 Bücher aus, die du gern als nächstes lesen würdest. So, und jetzt schau noch mal genauer hin... da... ganz unten... sind das etwa... SuB-Leichen?? Wie lang stehen sie schon ungelesen und unbeachtet in deinem Regal? Suche dir zwei SuB-Leichen (Bücher, die am längsten auf deinem SuB schmoren) raus und lege sie zu den anderen drei Büchern. Diesen Stapel darfst du uns nun zeigen. Lass deine Leser abstimmen, welches der Bücher du als nächstes lesen wirst.
Geschafft!

Dienstag:
Heute möchte ich es wissen: Welches Buch liest du gerade? Und wie kann man diese Frage am besten beantworten und das ganze mit einem neuen Blogbeitrag verbinden? Genau! Schau heute bitte bei Asaviels Bücher-Allerlei vorbei und nimm an ihrer Aktion "Gemeinsam lesen" teil! Verrate uns, welches Buch dich heute begleitet. Asaviels Beitrag findest du H I E R.

Geschafft!

Mittwoch:Heute ist verspäteter Frühjahrsputz angesagt! Nimm deinen Blog mal genau unter die Lupe! Sind alle Listen aktuell? Was ist mit dem Layout? Oder gibt es vielleicht neue Gadgets, die du schon längst eingebaut haben wolltest? Allgemeine Blog-Arbeit und die Aktualisierung deiner Blog-Menüseiten (SuB, Wunschliste, Challenges etc.) stehen heute im Mittelpunkt. Lass uns wissen, welche Seiten deinem Frühjahrsputz zum Opfer gefallen sind! Viel Spaß

Geschafft! (habe den SuB aktualisiert)


Donnerstag:
Dank des Feiertags haben wir heute gaaaanz viel Zeit. Heute soll gelesen werden! Schaffst du heute doppelt so viel zu lesen (sprich 200 Seiten), wie die letzten Tage? Lies auf jeden Fall mehr, als an dem Tag diese Woche, an dem du bisher am meisten Seiten geschafft hast. Wer schafft es, sein Buch heute zu beenden?

Leider nicht geschafft!

Freitag:
Weißt du, was heute für ein Tag ist? Genau, Freitag! Als Twitter-User weißt du, dass freitags unter dem Hashtag #FF ("Follow Friday") Zwitscher-Empfehlungen ausgesprochen werden. Ich wünsche mir heute von dir einen Blogbeitrag über deine Lieblingsblogger (es muss kein separater Post sein, es reicht eine Auflistung in deinem Update~Post!). Toll wäre es, wenn du zu denjenigen, die du dir raussuchst, auch ein paar Worte verlierst. Was gefällt dir am jeweiligen Blog am besten? Warum hat er es in deine Favoriten geschafft?

Ich konnte mit dieser Challenge nichts anfangen. Ich habe keinen Lieblingsblog!

Samstag:
Endspurt! Aber gemütlich, bitte! Heute darfst du dir selbst eine Tagesaufgabe stellen. Wie viele Seiten willst du heute lesen? Welchen Blogbeitrag möchtest du noch schreiben? Halte uns über deine Fortschritte auf dem Laufenden!

nicht geschafft!

Sonntag:
Geschafft! Die Lese~, Blogg~ und Blubberwoche ist zu Ende! Toll, dass du dabei warst! Jetzt möchte ich gern von dir wissen, wie dir die Woche gefallen hat. Außerdem wird es Zeit, noch mal einen Blick zurück auf die Tages~ und Wochenchallenges zu werfen. Wie hast du abgeschnitten? Präsentiere uns ein kleines Fazit!

geschafft!